Wirtschaft
Energiepolitik
Nord Stream 2 beschäftigt weiter die Politik
Beim Besuch des russischen Präsidenten Wladimir Putin bei Bundeskanzlerin Angela Merkel wird es neben Themen wie Syrien und dem Ukraine-Konflikt auch um den umstrittenen Gastransit durch die Ostsee gehen.
Kultur
Menschenrechte
Oleg Senzow: Gnadengesuch für inhaftierten Regisseur abgewiesen
Seit mehr als drei Monaten ist der in Russland inhaftierte ukrainische Regisseur Oleg Senzow im Hungerstreik. Jetzt hat der Kreml ein Gnadengesuch seiner Mutter abgewiesen: Senzow solle selbst um Begnadigung bitten.
Welt
Menschenrechte
"Oleg Senzow will bis zum Ende gehen"
Der in Russland inhaftierte ukrainische Regisseur Oleg Senzow ist entschlossen, seinen fast dreimonatigen Hungerstreik trotz schlechten Gesundheitszustands fortzusetzen, sagt sein Anwalt Dmitri Dinse im DW-Interview.
Russland
Polizei-Schikane gegen Jugendliche?
In Russland wird derzeit gegen mehrere Jugendliche verhandelt: Sie sind vor Gericht wegen der Gründung einer extremistischen Gemeinschaft. Menschenrechtler kritisieren die Prozesse. Aus Moskau berichtet Miodrac Soric.
Pressefreiheit
Journalist in Tadschikistan kämpft um Freiheit
Noch ist unklar, ob der tadschikische Journalist Khayrullo Mirsaidov für viele Jahre ins Gefängnis geworfen wird. Eine internationale Kampagne soll dies verhindern. Will die Regierung einen Kritiker mundtot machen?
Aktuelles
Weissrussland
DW-Korrespondent Bykowski in Weißrussland freigelassen
Nach Informationen, die die Deutsche Welle aus Minsk erhalten hat, kam der Korrespondent Paulyuk Bykowski nach einem Verhör im Ermittlungskomitee wieder auf freien Fuß. Er will weiterhin in Weißrussland arbeiten.
Neue Seegrenzen
Kaspisches Meer: Anrainer einigen sich auf neuen Status
Nach 27 Jahren haben sich die Anrainerstaaten des Kaspischen Meeres auf eine neue Aufteilung des Meeresbodens geeinigt. Ist der Weg jetzt frei für eine intensivere Öl- und Gasförderung? Experten sind skeptisch.