Welt
Kosovo
Igor Soltes: "Grenzänderungen nur im Einklang mit internationalem Recht"
Die EU würde eine gemeinsame Vereinbarung von Serbien und Kosovo unterstützen, die die Prinzipien des internationalen Rechts achtet, sagt der EU-Kosovobeauftragte Igor Soltes. Einen Dominoeffekt befürchtet er nicht.
Kommentare
Kosovo
Kommentar: Das zynische Polittheater um Kosovo geht weiter
Der erhoffte Durchbruch in der Kosovo-Frage ist noch in weiter Ferne. Es wird Zeit, dass die Präsidenten endlich ernst machen mit der gemeinsamen Suche nach einer Lösung, meint Adelheid Feilcke.
Welt
Balkan
Veseli: Serbien soll Merkels Botschaften richtig deuten
Nach dem geplatzten Treffen zwischen den beiden Staatschefs ist die Stimmung zwischen Serbien und Kosovo frostig. Kadri Veseli, der Vorsitzende des Kosovarischen Parlaments, spricht über die Wünsche der Kosovaren.
Namensstreit mit Griechenland
Merkel für EU-Mitgliedschaft Mazedoniens
Bundeskanzlerin Angela Merkel hat in Mazedonien für das Referendum Ende September geworben. Die Bürger entscheiden dann über eine mögliche EU- und NATO-Mitgliedschaft. Nachbar Griechenland hatte das jahrelang blockiert.
Kampf gegen Diskriminierung
Bulgarien: Roma-Schulen als Sackgasse
Fast ein Drittel der Roma-Kinder im EU-Land Bulgarien gehen auf Schulen, in denen alle Schüler zu dieser Minderheit gehören - eine Folge von Ausgrenzung und Ablehnung. Rayna Breuer hat eine Roma-Schule in Sofia besucht.
Kommentare
Europäische Union
Kommentar: Rote Karte für Ungarn war überfällig
Mit großer Mehrheit hat das Europäische Parlament ein Verfahren gegen die nationalistische Regierung von Viktor Orban eröffnet. Das wurde auch Zeit, ein Erfolg ist aber nicht garantiert, meint Bernd Riegert.
Welt
Kolumne
Mein Europa: Ostdeutsche, Osteuropäer und die Besserwessis
Die Menschen im früheren Ostblock sind anders als die im Westen: Sie sind realistischer. Das gilt für "Osteuropäer" wie für "Ossis". Idealismus ist für sie die Pforte zur Hölle.
Ende der Sparpolitik
Griechenland: Die Stunde der Unternehmer?
Mit Steuersenkungen will Ministerpräsident Alexis Tsipras nach den Sparmaßnahmen punkten. Unternehmer begrüßen das und hoffen auf bessere Wettbewerbsfähigkeit. Mit höheren Löhnen hoffen sie, Fachkräfte im Land zu halten.
Grundsatzrede zu Europa
Alexis Tsipras, der gewandelte Premier
Was für ein Unterschied: Vor drei Jahren wetterte der linke griechische Premier gegen die Euro-Staaten. Jetzt gibt er sich vor dem Europäischen Parlament in Straßburg dankbar und lammfromm. Bernd Riegert berichtet.
Griechenland
Flüchtlinge und Einheimische gemeinsam für Lesbos
Die griechische Insel Lesbos hat besonders viele Flüchtlinge aufgenommen. Darunter leiden Tourismus und Wirtschaft. Projekte, die Einheimische und Flüchtlinge zusammenbringen, helfen allen. Aus Lesbos Jessica Bateman.