Welt
Grenzen auf dem Westbalkan
Albanien will offene Grenzen in der Region
Der junge Kosovare Gent Cakaj soll albanischer Außenminister werden - doch Präsident Ilir Meta lehnt das ab. Denn Cakaj soll Grenzveränderungen in der Region befürworten, die Meta nicht will.
Balkan
Serbien bejubelt Putin: Alles nur Show?
Wenn Wladimir Putin mit Serbiens Präsident Aleksandar Vučić den Dom des Heiligen Sava in Belgrad betritt, werden Tausende ihm zujubeln. Doch der Eindruck der Nähe trügt. In Wirklichkeit sucht Serbien die Nähe zur EU.
Aktuelles
Griechenland und die Mazedonienfrage
Tsipras will es noch mal wissen
Der Rücktritt seines Verteidigungsministers stürzt Premier Alexis Tsipras in eine Krise - oder vielleicht doch nicht? Jedenfalls hat der Linkspolitiker gute Chancen, das Vertrauensvotum im Parlament zu gewinnen.
Kommentare
Griechenland
Kommentar: Oh Gott - ein Leben ohne Namensstreit?
Nicht der Namensstreit Griechenlands mit Mazedonien, sondern seine Lösung zwingt Alexis Tsipras nun zur Vertrauensfrage im Parlament. Der Streit ist längst ein Popanz der griechischen Politik, meint Spiros Moskovou.
Südosteuropa
Gastkommentar: Hat Europa diesen Knall gehört?
Die Europäische Union hat zwar bereits viele interne Probleme. Doch in Bosnien-Herzegowina droht eine neue Krise, zu der die EU nicht weiter schweigen darf, meint Christian Schwarz-Schilling.
Welt
Gastkolumne
Mein Europa: Demokratie gegen Rechtsstaatlichkeit
Osteuropäische Populisten mögen die Rechtsstaatlichkeit nicht, sie wird als etwas gesehen, das die Politik bloß daran hindert, "Dinge zu erledigen". Es ist eine Hinterlassenschaft des Kommunismus, meint Ivaylo Dicthev.
Grenzpolitik: Flüchtlinge zweiter Klasse?
Während Syrer, Iraker und Afghanen über den Balkan reisen, schauen ihnen Asylsuchende aus anderen Ländern hinterher. Viele demonstrieren nun gegen die neue Grenzpolitik. Diego Cupolo berichtet aus Idomeni.
Kommunalwahlen in der Türkei
Die wundersame Vermehrung der Wähler
Vor den Kommunalwahlen am 31. März versuchen türkische Lokalpolitiker alles, um die Zahl ihrer Wähler zu erhöhen. Die Opposition hat registrierte Wähler auf Baustellen und in Wohnungen entdeckt, die es gar nicht gibt.
Aktuelles
Pressefreiheit
Niederländische Journalistin aus Türkei ausgewiesen
Erst kürzlich hatte die Journalistin Ans Boersma ihre Arbeitserlaubnis für die Türkei erhalten. Eine Woche später musste sie die Türkei verlassen. Es heißt, ihr würden "terroristische Verbindungen" vorgeworfen.
Kommentare
Islam in Deutschland
Kommentar: DITIB auf dem Irrweg
Alles, womit die DITIB in diesen Tagen Schlagzeilen produziert, wirkt wie eine Provokation. Einer der größten Islamverbände in Deutschland bleibt auch mit neuem Vorstand ein Trauerspiel, meint Christoph Strack.