Welt
Balkan
Opfer sexueller Gewalt im Kosovo-Krieg brechen ihr Schweigen
Hunderte von Frauen, die während des Kosovo-Kriegs vergewaltigt wurden, sprechen zum ersten Mal über ihr Leid. Eine neue Studie sieht dieses Verbrechen als Instrument der "ethnischen Säuberungen".
Russland/Griechenland
Besuch in der Krise: Tsipras in Moskau
Griechenlands Ministerpräsident Alexis Tsipras reist an diesem Freitag zu einem Arbeitsbesuch nach Russland. Zuletzt war das Verhältnis der beiden Länder angespannt. Experten sehen daher erheblichen Gesprächsbedarf.
Rumänien
Streit um ein Wort - Kein Anschluss unter dieser Nummer!
In Rumänien lässt eine Meldung der Deutschen Presseagentur (DPA) Volkes Seele kochen. Es geht um die Verwendung des Begriffs "Anschluss" im Zusammenhang mit der rumänischen Geschichte. Eine Analyse von Robert Schwartz.
Gastkolumne
Mein Europa: Lasst die transatlantische Lovestory wieder aufleben!
Amerika ist mehr als die Ära-Trump und die transatlantischen Beziehungen sollten weiter reichen, schreibt der rumänische Analyst Radu Magdin. Osteuropa spielt dabei eine Schlüsselrolle.
Kommentare
Diesel-Krise
Kommentar: Geht’s noch? - Der deutsche Fahrverbots-Wahnsinn
Kohlendioxid, Feinstaub, Stickoxide - alles ungesund, unverantwortlich, unmoralisch! Den Fahrern der Diesel-Dreckschleudern geht es jetzt an den Kragen und sie werden einfach enteignet, meint Andelko Subic.
Welt
Pflegekräftemangel
Balkan soll beim deutschen Pflegenotstand helfen
Um den Pflegenotstand in Deutschland zu lindern, will Gesundheitsminister Jens Spahn die Ausbildung im Ausland finanzieren. In den betroffenen Westbalkanländern gibt es für seine Initiative wenig Begeisterung.
Kommentare
Gescheiterte Sozialistische Republik
Kommentar: 100 Jahre Jugoslawien - geliebt, gehasst, vorbei!
Jugoslawien wäre in diesen Tagen 100 geworden - wäre. Gestorben in den 1990er Jahren, haftet dem krachend gescheiterten Vielvölkermodell dennoch ein Hauch von Nostalgie an, meint Volker Wagener.
Welt
Geschichte und Gegenwart
Vor 100 Jahren: Geburt eines toten Staates
1918 wurde das Königreich der Serben, Kroaten und Slowenen proklamiert, elf Jahre später hieß es "Jugoslawien". Vor einem Vierteljahrhundert zerbrach der Vielvölkerstaat. War er zum Scheitern verurteilt?
Welt-AIDS-Tag
HIV-Positive in Griechenland zeigen Gesicht
HIV ist in Griechenland immer noch ein Tabu. Die Angst vor Diskriminierung ist groß. Betroffene und Aktivisten schlagen Alarm. Sie wollen sich nicht länger verstecken und fordern einen offenen Dialog.
Juden in Europa
Moskaus Oberrabbiner: Gegen Judenfeindlichkeit hilft Erziehung
Antisemitismus breitet sich verstärkt in Europa aus. Im DW-Interview spricht Oberrabbiner Pinchas Goldschmidt über Angst und Hoffnung der europäischen jüdischen Gemeinde - und warnt vor Radikalisierung der Gesellschaft.
Ungarn
Umzug nach Wien: Central European University beugt sich Orbáns Druck
Nach 20 Monaten Streit um die Freiheit der Wissenschaft gibt sich die renommierte internationale Universität in Budapest geschlagen. Die meisten Studienprogramme werden nach Österreich verlegt.