Welt
Nationalismus
Kroatien: Vom Hoffnungsträger zum Problemkind
Kroatien will der Anwalt der EU-Anwärter sein, versprach Zagreb beim EU-Beitritt 2013. Vier Jahre später liegt das Land im Dauerclinch mit fast allen Nachbarn - und vor allem mit sich selbst.
Antisemitismus in Griechenland
Eine neue Studie erforscht den stark ausgeprägten Antisemitismus in Griechenland. Vorurteile sind weit verbreitet, quer durch die politischen Lager im Land. Man stellt aber auch einen Wandel fest.
Umstrittene Investition
Streit um Goldmine in Griechenland
Seit Jahren erhitzt der Streit um Goldminen in Griechenland die Gemüter. Von Arbeitsplätzen und wichtigen Investitionen reden die Befürworter, von irreparablen Umweltschäden die Gegner. Die Regierung in Athen schweigt.
Gastkolumne
Mein Europa: Die Rechtspopulisten haben die Wahlen schon gewonnen
Die EU macht die Grenzen dicht und verlagert Menschenrechtsverletzungen an libysche Milizen und afrikanische Diktatoren. Damit entfernt sich Europa von den eigenen Wertvorstellungen, meint Krsto Lazarevic.
Kommentare
Gastkommentar zur Bundestagswahl
Ana Brnabić: "Deutschland ist unser Vorbild"
Für Serbien hat der EU-Beitritt außenpolitisch die höchste Priorität. Dabei ist für das Land die Unterstützung aus Deutschland enorm wichtig, meint die serbische Premierministerin Ana Brnabić.
Welt
Treffen der Renitenten
Zu zweit gegen die EU: Orban in Warschau
Polen und Ungarn stemmen sich trotz eines klaren Urteils des Europäischen Gerichtshofs gegen die Umverteilung von Flüchtlingen. Polens Rechtsregierung hat dazu viele ihrer antidemokratischen Schritte von Ungarn kopiert.
Aktuelles
Minderheitenrechte
Rumäniens Präsident sagt Ukraine-Besuch aus Verärgerung ab
Die Ukraine hat die Rechte der dort lebenden Minderheiten beschnitten. Als Reaktion darauf sagte nun Rumäniens Präsident Iohannis seine Reise nach Kiew ab. Auch die ungarische Regierung ist über den Nachbarn verärgert
Wirtschaft
Türkei-Geschäfte unter Erdogan: Zitterpartie für deutsche Unternehmen
Die Geschäfte in der Türkei sind für deutsche Unternehmen heikel geworden. Verhaftungen und politische Spannungen sorgen für Verunsicherung. An laufenden Geschäften hält man fest - aber Neues wagen will kaum jemand.
Kultur
Remarque-Friedenspreis für die in der Türkei verfolgte Schriftstellerin Aslı Erdoğan
Kommt sie? Oder nicht? Lange war unklar, ob die türkische Autorin Aslı Erdoğan nach Osnabrück reisen dürfte. Nun ist sie da. Und kann den renommierten Erich Maria Remarque-Friedenspreis entgegennehmen.