Kultur
Eurovision Song Contest
Unser Lied für Israel: S!sters singen für Deutschland beim ESC
"I'm tired - tired of always losing", beginnt - ironischerweise - der Siegersong. Mit zumeist selbstkomponierten Popballaden bewarben sich sieben Kandidaten um die Teilnahme beim ESC 2019. Am Ende gewann das Duo S!sters.
THEMEN
Großes Benefizkonzert für venezolanische Bevölkerung.
An der Grenze zwischen Kolumbien und Venezuela sind Tausende Menschen zu einem Benefizkonzert für die venezolanische Bevölkerung gekommen. Mit dem Konzert wollen der britische Milliardär Richard Branson und die venezolanische Opposition um den selbst ernannten Interimspräsidenten Juan Guaido Millionen US-Dollar an Spenden für die humanitäre Hilfe einsammeln. Auf der venezolanischen Seite hielten Anhänger von Venezuelas amtierendem Staatschef Nicolas Maduro dagegen. Regierungstreue Sänger forderten, "Hände weg von unserem Land".
Algerier protestieren gegen fünfte Kandidatur von Präsident Bouteflika.
Trotz eines Demonstrationsverbots haben hunderte Algerier gegen die erneute Kandidatur von Präsident Abdelaziz Bouteflika protestiert. Der Platz im Zentrum der Hauptstadt war von Sicherheitskräften umstellt worden und die Zufahrtswege abgeriegelt. Dennoch gelang es den Demonstranten die Straßensperren zu durchbrechen und durch die Stadt zu ziehen. Erst vor zwei Wochen hatte der 81 Jahre alte Präsident angekündigt, bei den Wahlen Mitte April abermals anzutreten. Seitdem kommt es im Land immer wieder zu Protest.
Deutlich mehr Abschiebungen in Maghreb-Länder.
Die Zahl der Abschiebungen in die Maghreb-Staaten hat sich im Vorjahr stark erhöht. Die Zahl sei im Vergleich zu 2017 um 35 Prozent auf 1873 gestiegen, teilte das Bundesinnenministerium mit. Im Vergleich zu 2015 habe sich die Zahl der Rückführungen dorthin fast vervierzehnfacht. Die Bundesregierung will Algerien, Marokko und Tunesien sowie Georgien zu sicheren Herkunftsstaaten erklären, um Asylverfahren und Abschiebungen zu beschleunigen. Vor einer Woche vertagte der Bundesrat die Vorlage wegen des Widerstands der Grünen.
Iran startet dreitägiges Großmanöver im Persischen Golf.
Im Persischen Golf hat der Iran ein dreitägiges Seemanöver begonnen. Rund 100 Schiffe nehmen teil, darunter das erst gerade in Dienst gestellte und mit Marschflugkörpern ausgerüstete U-Boot "Fateh". Marinechef Konteradmiral Hossein Chansadi sagte, neben dem Abschuss von Raketen vom U-Boot aus würden Starts von Helikoptern und Drohnen auf der Fregatte "Sahand" geprobt. Durch die Straße von Hormus wird fast ein Drittel der weltweiten Ölexporte verschifft. Der Iran hat mehrmals mit einer Blockade der Meerenge gedroht, falls die USA im Zuge ihrer Sanktionen Ölexporte Teherans blockieren sollten. 
Deutscher Staat erzielt Rekordüberschuss.
Der deutsche Staat hat trotz der Konjunkturabschwächung im Vorjahr einen Rekordüberschuss erzielt. Bund, Länder, Gemeinden und Sozialkassen nahmen 58 Milliarden Euro mehr ein als sie ausgaben, wie das Statistische Bundesamt mitteilte. Damit fiel der Überschuss geringer aus als erwartet. In einer ersten Schätzung war die Behörde von 59,2 Milliarden Euro ausgegangen. Bezogen auf die Wirtschaftsleistung lag das Plus bei 1,7 Prozent. Damit schrieb der Staat das fünfte Mal in Folge schwarze Zahlen. Hauptgrund ist die noch robuste Konjunktur mit Rekordbeschäftigung und steigenden Löhnen.
Newsletter & Co.
Noch mehr Euromaxx auf Youtube
Eine Goldgrube an Geschichten mit exklusiven Einblicken und Highlights in Sachen Kunst und Kultur in Europa – das bietet der neue Youtube Channel DW Euromaxx. Einfach abonnieren und nichts mehr verpassen.