Leben ohne Plastik - wie kompliziert ist das eigentlich?
2016 hat DW-Reporterin Tamsin Walker beschlossen, ohne Plastikverpackungen zu leben. Zumindest war das ihr Vorsatz. Nach einigen Anlaufschwierigkeiten ging es ganz gut. Aber ist sie auch dabei geblieben?
Großbritannien: Menschen kämpfen gegen Einwegplastik
In Großbritannien fängt Umweltschutz oft im Kleinen an und wächst zu einer landesweiten Bewegung heran. Die Zahl der Menschen, die auf Einwegplastik verzichten, wird immer größer.
Moderne Müllentsorgung für die Dominikanische Republik
Die Müllabfuhr in der Dominikanischen Republik ist ineffektiv und chaotisch. Das soll sich ändern. Moderne Anlagen und cleveres Management sorgen für saubere Straßen und weniger Treibhausgase.
Ein Startup aus Indien macht Tinte aus Smog
Dieselgeneratoren sind ziemlich dreckige Maschinen, die Ruß in die Luft blasen. Einem Startup aus Delhi ist es gelungen, aus den Abgasen etwas sinnvolles zu machen: Tinte. Dafür ist es nun ausgezeichnet worden.
Umweltschützer wollen Südafrikas Heilpflanzen-Schatz retten
Mit der Rinde des Pfefferbaums bekämpfen afrikanische Heiler viele Leiden von Erkältungen bis hin zu Krebs. Die Nachfrage ist so groß, dass die Bäume inzwischen gefährdet sind. Können sie geschützt und gerettet werden?
Brasiliens Indigene schützen ihren Wald per Handy und App
In Brasilien versuchen immer wieder Holzfäller und Rinderfarmer Gebiete zu besetzen, in denen indigene Gemeinden leben. Doch die setzen sich gegen Landraub und Umweltzerstörung zur Wehr - mit Handy und App.
Irlands Wälder: Rückkehr einer verschwundenen Welt
Nach Jahrhunderten der Zerstörung kehren Irlands Wälder zurück. Arthur Sullivan erinnert sich an die kleinen Wälder, die in den 1990er Jahren um ihn herum entstanden sind.
Wie ich im Spessart lernte, den Wald zu lieben
Die Deutschen begeistern sich für ihren Wald. Ohne Flachs! Wer nicht hier aufgewachsen ist, kann das kaum nachvollziehen. Die Britin Tamsin Walker hat sich ins Dickicht gewagt und ist dem deutschen Wald näher gekommen.