Eine invasive Art bedroht die Everglades in Florida
Die Everglades, Floridas weltberühmter Nationalpark, haben ein bedrohliches Problem: Neben den Alligatoren macht sich ein neues Raubtier in der sumpfigen Landschaft breit und stellt das Ökosystem auf eine harte Probe.
Serbien: Warum schmatzende Schweine die Landwirtschaft ankurbeln
In Serbien schmatzen die Schweine genüsslich im Wald. Davon haben die Tiere was, die Biodiversität und natürlich die Hirten. Das hat auch die Regierung erkannt. Sie sieht die Zukunft in landwirtschaftlichen Traditionen.
Plastikfrei: Indiens langer Weg in eine saubere Zukunft
Der Weg in eine plastikfreie Zukunft ist lang und anstrengend, auch in Indien. Eine Frau hat sich vorgenommen, ihn trotzdem zu gehen: Sie wandert mehr als 1000 Kilometer, um die Menschen im Land aufzurütteln.
Madagaskar: Wo Gurken unter Wasser wachsen
Nicht alles, was Gurke heißt, wächst im Gewächshaus. Auf dem fruchtbaren Meeresgrund um Madagaskar gedeihen sehr lebendige Namensvettern des Gemüses: Seegurken.
Sommerurlaub war gestern, heute ist Klimaaktivismus
Der Klimawandel ist ein drängendes Problem. Das sehen immer mehr Menschen so. Sie engagieren sich gegen das Verbrennen fossiler Brennstoffe oder Fracking. Manche verbringen sogar ihre Sommerferien im Klimacamp.
Eine Klimaversicherung in Marokko – ganz unbürokratisch? 
Wenn das Wetter verrückt spielt, betrifft es den ganzen Wirtschaftskreislauf - Landwirtschaft und Menschen gleichermaßen. Wie kann man das Risiko für alle Beteiligten mindern?
Sind Pappbecher Schuld am Tod tausender Bienen in Indien?
Zwei Studien zeigen, dass Bienen in Indien in großer Zahl in Pappbechern sterben. Die Insekten werden von den Resten zuckriger Getränke angelockt. Dabei wäre es nicht kompliziert, etwas daran zu ändern.
Bienen sind die heimlichen Naturschützer in Südafrika
Die Zahl der Elefanten im Kruger-Nationalpark steigt. Eigentlich eine gute Nachricht. Nur für die Marula-Bäume nicht, denn die Dickhäuter walzen sie nieder. Hilfe kommt aus einer ungewöhnlichen Ecke: von Honigbienen.