Kultur
Film-Remake
Warum das US-Remake von "Honig im Kopf" floppte
US-Medien haben Til Schweigers "Honig im Kopf"-Remake verrissen. Nun kommt "Head Full of Honey" ins deutsche Kino. Wieso finden deutsche Komödien nur Deutsche lustig? Amerikanistik-Professor Christof Decker nennt Gründe.
Pop-Musik
Ethik-Professorin über Michael Jackson-Debatte: "Boykotte sind aberwitzig"
Eine TV-Doku hat die Missbrauch-Debatte um Michael Jackson neu entfacht. Wie aber reagiert man angemessen auf Verfehlungen großer Idole? Wir müssen uns den Realitäten stellen, sagt die Philosophin Maria-Sibylla Lotter.
Filme
Interview
"Wintermärchen"-Regisseur Jan Bonny: "Zuschauer soll auf unsicheres Terrain gebracht werden"
Was treibt junge Menschen zum Rechtsradikalismus? Diese Frage stellt Jan Bonny in seinen Fernseh- und Kinofilmen. "Wintermärchen" läuft jetzt in Deutschland an. Ein Gespräch mit Bonny über seine Ziele und Authentizität.
Film
Nichts für Zartbesaitete: Jordan Peeles Horrorfilm "Wir"
Er gilt als einer der Regiestars des afroamerikanischen Kinos: Der Regisseur Jordan Peele erobert Hollywood und die Filmwelt mit einem ungewöhnlichen Genre - dem subtilen Horrorfilm.
Europa
Interview
Masha Gessen: "Russland ist ein mafiöser Staat"
Die Machthaber in Russland verfolgten ausschließlich eigene Clan-Interessen, sagt Masha Gessen, Preisträgerin des Leipziger Buchpreises zur Europäischen Verständigung in der DW-Sendung "Nemtsova.Interview".
Bücher
Leipziger Buchmesse
Masha Gessen analysiert Putins Russland
In ihrem Buch "Die Zukunft ist Geschichte" folgt die Publizistin dem Weg Russlands von der Perestroika bis heute. Für ihr scharfsinniges Werk erhält sie den Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung.
Leselust
Zehn Bücher für das Frühjahr
Leipziger Buchmesse und Lesefest Lit.Cologne in Köln - der Bücherfrühling hat begonnen. Wir empfehlen Ihnen zehn Neuerscheinungen: aus dem deutschen, europäischen, dem japanischen und dem arabischen Sprachraum.
Leipziger Buchmesse
Leipziger Buchmesse: Tschechien Ahoj!
Tschechien ist in diesem Jahr das Gastland der Leipziger Buchmesse. 60 tschechische Autorinnen und Autoren präsentieren ab dem 21. März dort ihre neuesten Romane. Wir stellen vier von ihnen vor.
Interview
Verbrannte Wörter: Sprechen wir noch wie die Nazis?
Kulturschaffende, Parteigenossen, Eintopf - diese Wörter wirken harmlos, doch sie haben eine spezielle Vergangenheit. Der Autor Matthias Heine zeigt: Sie wurden geprägt in der Zeit des Nationalsozialismus.
Literatur
Wo verfolgte Schriftsteller Zuflucht finden
Das Heinrich-Böll-Haus nimmt Schriftsteller auf, die in ihrem Land nicht frei schreiben können. Zurzeit lebt Rabab Haidar aus Syrien dort. Sie musste aus ihrer Heimat flüchten, weil sie Widerstand gegen Assad leistete.
100 Gute Bücher
DW-Webspecial
Was lesen? 100 gute Bücher!
Wir präsentieren die ultimative Liste deutschsprachiger Romane und Erzählungen, die auch in englischer Übersetzung vorliegen.
Kunst
Kunst
Von der Russischen Avantgarde zum Sozialistischen Realismus
Künstler der Sowjetunion werden oft als Staatskünstler abgestempelt. Zu Unrecht, findet Nicolas Liucci-Goutnikov. Er hat eine Ausstellung im Pariser Grand Palais kuratiert, die zeigt: Gute Kunst gibt es in jeder Epoche.
Lebensart
Die Suche nach dem Glück auf einer Nordseeinsel
Keine Autos, keine Arbeit, kein Internet. Eine deutsche Nordseeinsel kann der Schlüssel zum Glück sein. DW-Autorin Courtney Tenz machte einen Selbstversuch und nahm sich eine mehrwöchige Auszeit.
Musik
Musik
Wie Kent Nagano auf Französisch musiziert
Auf Abschiedstournee in Europa mit dem Orchestre Symphonique de Montréal erklärt der Stardirigent der DW, warum Quebec kulturell eher zu Europa gehört - und was er mit fast 70 Jahren noch alles vorhat.
Geschichte
Interview
Kateřina Tučková: "Ich halte nichts von kollektiver Schuld"
In Brünn war die gemeinsame tschechisch-deutsche Geschichte lange Zeit ein Tabu. Man verlor kein Wort über den Todesmarsch, bei dem mehrere Tausend Menschen starben - bis Kateřina Tučková einen Roman darüber schrieb.